Fachartikel

Nachwuchs und Forschung

  • 3D-gedruckte Medikamente können sehr genau auf das jeweilige Krankheitsbild zugeschnitten werden, was die Wirkung verbessert und Nebenwirkungen verringert. Um die Technologie praxistauglicher zu machen, haben die TH Köln und die Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf im Projekt HME 3D ein neues Druckverfahren entwickelt. Durch dieses können mehr Wirkstoffe und Trägermaterialien verdruckt werden.
  • Wasserstoff soll eine wichtige Rolle bei der Bewältigung der Energiewende spielen. Aktuelle Projekte und Initiativen in der Region stehen im Mittelpunkt der Online-Konferenz Kölnisch H2, die von Prof. Dr. Thorsten Schneiders vom Cologne Institute for Renewable Energy moderiert wird.
  • Abgebrannte Wälder, verdorrte Wiesen, ausgefallene Ernten und Trinkwasserknappheit: Extreme Trockenheit hat in diesem Sommer nicht nur mediterrane Regionen, sondern auch Deutschland vor massive Herausforderungen gestellt. Aber wie kann man sich künftig auf Dürren vorbereiten? Darüber spricht Prof. Dr. Alexander Fekete vom Institut für Rettungsingenieurwesen und Gefahrenabwehr im Interview.
  • Forschungskonsortium stellt Ergebnisse vor: Presse- und Fototermin am Mittwoch, 19. Oktober 2022, von 14.00 bis 15.00 Uhr an der Bibliothek des Campus Deutz, Betzdorfer Straße 2, 50679 Köln. Medienvertreterinnen und -vertreter sind herzlich eingeladen.
  • Das Institut für Anlagen- und Verfahrenstechnik, vertreten durch Prof. Dr. Ing. Frank Rögener, nahm an der internationalen Konferenz Melpro 2022 in Prag (Tschechische Republik) teil.
  • Für den Ausbau unseres Teams International Degree-Seeking Students suchen wir für 7 Stunden in der Woche zum nächstmöglichen Zeitpunkt zwei studentische Aushilfen (m/w/d) für unsere Standorte in Gummersbach und Köln-Deutz.